Wem Uns by Versengold Guitar Chords by Versengold

Wem Uns by Versengold Guitar Chords

[Intro]
Hm Hsus2 Hm Hsus2

[Verse]
Hm Hsus2
Im Schatten der Wälder ist unser Zuhaus
C G
In unserer Bande vereint
Hm Hsus2
Da lachen wir schallend den Adelszorn aus
C G
Der uns zu verurteilen meint
Dm
Ja rechtlos und vogelfrey nennt er uns hier
F C
Und wahrlich das stimmt denn wohl auch
Dm F C
Denn frey wie die Vögel, oh ja das sind wir
Dm C
Und ihr Recht ist hier Schall und Rauch
Dm C
Ja ihr Recht ist hier Schall und Rauch

[Chorus]
Em G D
Schön ist das Leben voll Nehmen und Geben, voll Freyheit hast du’s erst erkannt
Em G D
Wider der Steuer, der Willkür, dem Adel, dem Hunger in unserem Land
Em G D
Wir nehmen’s den Reichen und geben es denen – denen es immer zustand:

Wem? Uns!

[Solo]
Hm A Hm A Hm A Hm A Hm

[Verse]
Hm Hsus2
Wir leben hier nicht nur von Wurzeln – von wegen!
C G
Denn wenn wir ’n Pfeffersack fassen
Hm Hsus2
Dann helfen wir ihm stets mit Tritten und Schlägen
C G
Sich all seyner Last zu entlassen
Dm
Auch leiden wir weder an Hunger noch Durst
F C
Gefeiert wird hier manche Nacht
Dm F C
Mit Wein von den Pfaffen, vom Adelsmann Wurst
Dm C
Und all dem was der Tag sonst noch bracht
Dm C
Und all dem was der Tag sonst noch bracht

[Chorus]
Em G D
Schön ist das Leben voll Nehmen und Geben, voll Freyheit hast du’s erst erkannt
Em G D
Wider der Steuer, der Willkür, dem Adel, dem Hunger in unserem Land
Em G D
Wir nehmen’s den Reichen und geben es denen – denen es immer zustand:

Wem? Uns!

[Solo]
Hm A Hm A Hm A Hm A Hm

[Verse]
Hm Hsus2
Oh Bruder des Volkes komm mit in die Runde
C G
Oh Schwester des Schicksals komm her
Hm Hsus2
Wir heilen dir jede geschlagene Wunde
C G
Und lehren dir Würde und Wehr
Dm
So hör auf zu schuften für fettleibig Leute
F C
Entfliehe alltags Schinderey
Dm F C
Die Knechtschaft war gestern, das Leben ist heute
Dm C
Trink mit uns und schon bist du frey!

[Chorus]
Em G D
Schön ist das Leben voll Nehmen und Geben, voll Freyheit hast du’s erst erkannt
Em G D
Wider der Steuer, der Willkür, dem Adel, dem Hunger in unserem Land
Em G D
Wir nehmen’s den Reichen und geben es denen – denen es immer zustand:

Wem? Uns!

[Outro]
Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A

Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A

Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A Hm A

3 years ago

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *